Camp Freedom, Sonntagsupdate

13.2.22, Sonntag. Es ist unglaublich: egal ob Sprinkleranlagen, Beschallung mit Lärm (Kinderlieder & Covid-Impfpropaganda) oder ein tropischer Sturm … der Protest wird durchgehalten. Jeder gibt sein bestes! Von Handtüchern über Klamotten, Gummistiefel und belegten Brötchen, frischen Äpfeln und Erste Hilfe Sachen – es läuft und lässt sich durch nichts aufhalten. Das Wetter ist unterirdisch, trotzdem sind weitere Leute hinzugekommen. Interessanterweise sucht keiner der angeblichen Volksvertreter das Gespräch, das Volk wird nicht respektiert und einfach ignoriert. Der Governor General (Stellvertreter des Staatsoberhaupts) lässt sich auch nicht blicken. Das gleiche Strickmuster findet sich überall auf der Welt – von Alaska und Canada, über Paris (und den Rest der EU) bis nach Canberra und Wellington. Vielleicht sollten sich die gerade-noch-Regierenden schon mal einen Alternativ-Planeten suchen.
Hier ein Filmchen für den Überblick – als das Wetter noch netter war:
Filmberichte und Live-Streams gibts hier – click und click 🙂
Unsere Premierministerin ist ja vor ein paar Jahren mit sehr viel Vertrauensvorschuss gewählt worden – mittlerweile hat sie alle mehr als enttäuscht – click – von ihrer damaligen „Be Kind“- Message ist nichts übrigeblieben. Es geht nur um Macht und Geld.
Schäden? Welche Schäden? Dazu die Erfahrung einer die Impfung befürwortenden Komödiantin:

Karma kann manchmal schnell gehen … und ich wünsche keinem was Schlechtes. Im Gegenteil, es tut weh, die ganzen Leute zu sehen, die gedacht haben, das „Richtige“ zu tun – oder die gezwungen/erpresst wurden sich impfen zu lassen, damit sie ihre Familie weiter ernähren. Das ist so schäbig und macht mich wütend.
Hier noch ein Bericht aus Mannheim, den ich euch sehr ans Herz legen möchte – klick – nicht so professionell gemacht wie die L*genpresse, aber sehr eindringlich. Es lohnt sich, bis zum Ende anzuschauen.
Hoffentlich wird das Wetter wieder besser …
:-)
🤘

Ăśber sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Camp Freedom, Sonntagsupdate

  1. inge sagt:

    ich drĂĽcke euch ganz fest die Daumen und wĂĽnsche euch das Ergebnis, das ihr erreichen wollt

Kommentare sind geschlossen.