ja, aber …

26.3.08, Mittwoch. Keine besonderen Vorkommnisse. Faul in der Sonne auf der Terrasse gesessen, dann haben Susanne und ich kräftig am Puzzle gearbeitet.

27.3.08, Donnerstag. Heute nochmal ein Termin wegen einem neuen Job – ich hatte ja kräftig geleiert und ausserdem hab ich den neuen Job noch nicht schriftlich, man weiss ja nie. Die Dame ist ganz panisch, als ich ihr erzähle, dass ich bereits mit jemand anderem in „fortgeschrittenen“ Verhandlungen bin. Das Ganze hört sich interessant an und die Kohle ist auch nicht schlecht.

Jetzt trifft mich wieder der Fluch der bösen Tat … als ich das nächste Mal meine eMails abrufe, kommt die Bestätigung: Die MAF (Ministry for Agriculture and Forestry) – also das Landwirtschaftsministerium bietet mir ganz offiziell einen gutbezahlten Job an. Projektmanagement im Bereich Biosecurity, sehr wichtiger Bereich hier in Neuseeland. Kurzer Jubel 🙂 Geht doch!!! Dann: was mach ich jetzt??

Gleich unterschreiben oder noch ein bisschen zocken? Der andere Verein ist auch ein Ministerium und wenn es klappen würde, gäbe es nochmal 10.000 NZD mehr. Sehr viele Konjunktive.

Ich werd jetzt erstmal drüber schlafen.

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu ja, aber …

  1. Inge sagt:

    siehe separate mail. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.