Helden in Transit

16.1.08, Mittwoch. Ich habe mich heute wiederwillig ins Büro geschleppt – das Wetter ist seit heute einfach umwerfend. Eine Schande, das in geschlossenen Räumen zu verschwenden! Strahlend blauer Himmel, kein Wölkchen zu sehen und 26° Grad (gefühlte 32º nach europäschem Masstab). Wir haben ordentlich im Pool geplanscht – zu faul, um an den Strand zu gehen. Das ist echte Dekadenz.

Das Katzenpack ist schon wieder gewachsen, sie wuseln jetzt schon sehr ordentlich und sind dabei, die Augen zu öffnen. Wir haben den Eindruck, es handelt sich hier um Turbobabies …

Ich habe grad mal nachgerechnet, Inge und Andi sind noch im Transit. Der Rückflug ist etwas ungeschickt gebucht (war halt auf den letzten Drücker), die beiden müssten derzeit in London rumhängen. Wenn sie keine Verspätung haben – Heathrow ist ja ist ja ein permanent überlasteter Flughafen, da weiss man nie. Nachher fliegen sie nach weiter nach Frankfurt, Ankunft 13.15 Uhr (für uns also mitten in der Nacht), dann setzt sich Andi in den Zug nach Mannheim und Inge steigt in den Flieger nach Dresden …

Was lernen wir daraus? Frühzeitig den Hintern hochkriegen und rechtzeitig die richtigen Flüge buchen 🙂 (Was bin ich für ein Klugsch ….)

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Helden in Transit

  1. Inge sagt:

    Ja, so war es auch!!! Nur ganz kurz: sind gut wieder gelandet. Ein bißchen platt aber das gibt sich wieder. Fast wäre die Verbindung London/Frankfurt/Drsden schief gegangen aber auch mit Andis tatkräftiger Unterstützung in Frankfurt hat es dann doch noch zu einer halben Zigarette in FFM gelangt und meinen Flieger nach Dresden habe ich buchstäblich in letzter Sekunde schweißgebadet auch noch bekommen. Davon gelegentlich mehr!!Susanne, Matthias, Edddi und Vetter Sebastian haben mich am Flughafen abgeholt und gleich mit zu Geli zum Kaninchenessen geschleppt. Jetzt geht nur noch dieses Lebenszeichen an Euch raus und das wars dann für heute. Ich hoffe, daß Andi auch gut nach Mannheim gekommen ist. Euch nochmals herzlichen Dank für alles und bis bald. Bussi an alle INGE Morgen geht Susanne auf die Reise….

Kommentare sind geschlossen.