Die Deutschlandreise – Teil 3

7.1.19, Montag. Immer noch etwas zeitreisegeschädigt, komme ich doch wieder langsam in Schwung. Wir haben diese Woche noch Urlaub und nutzen dies, um wieder Einiges im und ums Haus zu gestalten. Ansonsten steht eigentlich nur Grillen, Schwimmen usw. auf dem Plan 😉
Und der Reisebericht natürlich!!!
 
22.12. und 23.12.18
Wir verbringen Zeit mit Inge und erkunden Dresden. Es ist auch nicht mehr viel Zeit, den berühmten Weihnachtsmarkt (Striezelmarkt) zu erkunden – bald ist ja Heiligabend. Wenn man Berichte darüber in den Medien sieht, sieht das so aus:
:-)
Steht man selber davor, kommen die Merkelpoller richtig zur Geltung:
:-)
Da wird einem nicht weihnachtlich, sondern mulmig. Die Leute sehen auch nicht sehr entspannt aus, aber als weltweit führender Bratwurstexperte und Gourmand lasse ich es mir nicht nehmen erstmal einen halben Meter Wurst zu verdrücken!
:-)
Dann troll ich mich weiter Richtung Schloss, Frauenkirche, etc. und auf dem Weg treffe ich Kenny
:-)
Ein wunderschöner weisser Schäferhund! Noch sehr jung, aber kann schon eine richtige Show abziehen 🙂 Er macht eine Ausbildung als Feuerwehrhund und da habe ich ihm natürlich viel Glück gewünscht!
Auch vor der Frauenkirche das unvermeidliche Merkel-Lego …
:-)
Und Richtung Schloss komme ich auch nochmal an ein paar Weihnachtsständen vorbei
:-)
Ich finde das sehr bedrückend und eigentlich macht es mich wütend, dass in einer so feinen und kultuträchtigen Ecke jede Menge Barbarensperren errichtet werden müssen. Hat man für sowas nicht Landesgrenzen? Wofür genau zahlt man in Deutschland eigentlich Steuern??? Unerfreulich.
Highlights auf meiner Altstadtwanderung: das Schloss
:-)
und natürlich der Zwinger! Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr im Bildhintergrund rechts, wie fleissig an neuen Bausünden gearbeitet wird. Überall entstehen formschöne Hochbunker und Wohnmaschinen, die bei mir (Landei!) zu allergischen Reaktionen führen und akutes Heimweh nach Neuseeland auslösen …
:-)
Auf dem Weg zurück zur Strassenbahnhaltestelle fällt mir auf, dass die DDR nicht ganz untergegangen ist 😉 der Kulturpalast ist noch da!
:-)
 
24.12.18
Weihnachten bei Matthias und Geli!
:-)
Eine liebevoll festlich gedeckte Tafel erwartet uns – mit dem Traditionsessen: Wiener & Kartoffelsalat – plus ein paar zusätzlichen Leckereien!
:-)
Sehr lecker – wir sind alle pappsatt!!!
:-)
In lieber Gesellschaft gibts dann eine nette Weihnachtsgeschichte und eine schöne Bescherung. Stephan fehlt uns natürlich, aber wir können uns nicht beklagen, sind wir doch mehr als liebevoll aufgenommen worden. Nochmal herzlichen Dank für das schöne Fest!
 

25.12.18
Stadtrundfahrt mit Inge – ein guter Weg sich einen erweiterten Überblick zu verschaffen, Dresden ist eine Grossstadt und hat viel zu bieten. Nicht nur die Altstadt, sondern auch die Elbschlösser, interessante Brücken (z. B. das Blaue Wunder) etc. Die Fahrt geht ungefähr 2 Stunden – empfehlenswert – klick. Fotografieren war schwierig, zumal auch das Wetter nicht kooperativ war. Highlights: die Waldschlösschenbrücke war mit im Programm! Ihr erinnert euch an die jahrzehntelange dresdner Lokalkomödie mit der Hufeisennasenfledermaus? Mittlerweile hat man übrigens festgestellt, dass Hufi hier gar nicht brütet 😀 (aber das ist wieder eine andere Geschichte!!!)
:-)
Von den Elbschlössern gibts später noch Bilder – hier hätte ich noch die Semperoper zu bieten:
:-)
Und das Japanische Palais von 1715, was von Gustl (August der Starke) gebaut wurde, um seine japanische Porzellansammlung zu beherbergen:
:-)
Der muss viel Porzellan gehabt haben, das ist ein Riesending!
Es liegt am Neustädter Markt – wo Inge früher gewohnt hat 🙂 klick
Fortsetzung folgt …

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Deutschlandreise – Teil 3

  1. inge sagt:

    vielleicht bringt uns der Kaffee wieder in Form 🙂 Schade daß das Wetter so mistig war.. Bussi

Kommentare sind geschlossen.