Kiwi-Story 2013

22.2.13, Freitag. Heute haben Jenny und Sophia den Bus verpasst. Als sie – wie immer zur selben Zeit – an die Haltestelle kamen, ist er grad weggefahren. Naja, sie sind dann zum Bahnhof gelaufen, um mit dem Zug zur Schule zu kommen. Dort haben sie noch einige andere Schüler getroffen, denen es genauso ging – und alle waren sich einig, dass der Schulbus heute morgen 10 min füher dran war!?!? Sie hatten uns ja gleich Bescheid gegeben, demit wir bei der Schule Bescheid geben konnten, das war also kein Drama. Wir fanden das aber nicht lustig und haben dem Busbetreiber auch ein Email geschrieben. Die haben sich höflich zurückgemeldet und berichtet, dass sie das on-board-GPS überprüft haben und alles korrekt & pünktlich war. Wir haben dann nachgefragt, warum dann (fast) alle anderen auf der Route heute auch den Bus verpasst haben und warum das sonst noch nie passiert ist? Um das auch zu verifizieren möge er das doch bitte mit seinem formidablen GPS nachvollziehen!
Nach einer Weile kam dann die kleinlaute Antwort, dass sie es tatsächlich überprüft haben und der Bus heute zum ersten Mal (seit anbeginn der Zeit) pünktlich unterwegs war …
Damit sich die lieben Kleinen umstellen können, werden sie Montag und Dienstag nochmal „später“ fahren aber dann wird auf „pünktlich“ umgestellt – haben sie uns dann noch mitgeteilt …
Man muss sie einfach liebhaben, oder? 😀
Happy Wochenende, Leute – morgen ist Laser Tag 🙂 click

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kiwi-Story 2013

  1. inge sagt:

    ..Euch auch ein schönes Wochenende… hier schneit es weiterhin…man mag schon gar nicht mehr aus dem Fenster schauen, geschweige denn rausgehen!!!Die FußgĂ€nger mĂŒssem halt sehen, wo sie bleiben… Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.