done!!!

23.12.10, Donnerstag. Geschafft – wir sind über der Ziellinie 🙂 Ab heute Abend ist URLAUB – ganz viel davon! Stephan geht Ende Januar wieder malochen, ich bin ab dem 7. Februar wieder an der Schippe. Jenny hat grosse Ferien, auch bis Februar. Pünktlich kam heute die Sonne auch wieder – herrlich!
Hier noch eine Ergänzung zum Wohnzimmer, denn das Sofa ist nun trocken und wir haben es wieder zusammengebaut:
Sofa
Wenn wir dann Filme schauen, kommt der Ottomane vor die Couch – passt genau in die Rundung und bildet eine superbequeme „Landschaft“ zum Rumlungern – perfekt.

Seit heute haben wir auch wieder Familienzuwachs. Memphis und Kreischer sind nicht vergessen – sie fehlen uns immer noch und auch Bienchen hat schwer getrauert. Vor ein paar Wochen ist uns dann ein Bild von einem Occicat-Mischling in tradeMe über den Weg gelaufen … da war es dann passiert. Heute haben wir den Kleinen abgeholt und er hat sich bereits auf der Heimfahrt durch seine coole Art einen eigenen Platz in unseren Herzen erobert. Die ganze Fahrt über hat er auf Jenny’s Schoss gesessen und abwechselnd geschlafen, geschmust und geschnurrt. Zuhause hat er die Bude völlig selbstverständlich in Besitz genommen und rumgetobt, als ob er schon 100 Jahre hier wohnen würde – unglaublich!
13 Wochen alt und passt noch in eine grosse Kaffeetasse – hier ist Mickey!
Mickey
 
Bienchen hat einen Blick draufgeworfen und hat sich dann in aller Ruhe, Eleganz und Arroganz auf „ihr Sofa“ zurückgezogen …
Mickey
 
Einen hab ich noch:
Mickey
🙂

Ăśber sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu done!!!

  1. Inge sagt:

    Ein herzliches Willkommen dem neuen Familienmitglied und gutes Eingewöhnen. Hoffentlich zickt Bienchen ihn nicht so an wie die Vorgänger!! Allen Lesern wĂĽnsche ich frohe Weihnachtstage und alles Liebe und Gute fĂĽrs neue Jahr… Die Couch sieht ĂĽbrigens sehr schick aus. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.