Lichtblicke

20.6.08, Freitag. Es gibt auch Lichtblicke in den Chaostagen: Das 3:2 heute Morgen war der Knaller, damit haben wir nicht gerechnet!!! Wir haben leider nur die 2. Halbzeit gesehen – aber es war richtig KLASSE. Dafür waren wir auch zur Unzeit unterwegs – da wir den Kanal nicht empfangen können, waren wir zu einer sehr unchristlichen Zeit in einer Kneipe in der Stadt. Die Leute, die da griesgrämig im Dunkeln ihr Frühstück in sich reingeschaufelt haben, glauben jetzt bestimmt, dass die Deutschen ein ziemlich durchgeknalltes Volk sind. Wir haben ordentlich gegrölt, lauthals auf die Portugiesen geschimpft (Ronaldo – %$#@!) und auch sonst adäquat pubertäres Fanverhalten gezeigt.

Im Laufe des Vormittags gab es dann auch noch weiter gute Nachrichten – Susanne durfte wieder aus dem Krankenhaus. Sie musste zwar noch einiges an Blut dalassen und wurde noch mehrfach untersucht, wir konnten sie aber nachmittags auf dem Heimweg mit nach Hause nehmen. Die medizinische Versorgung ist hier sehr gut – alle medizinische Untersuchungsmethoden (z. B. CT) vorhanden und verfügbar. Das Essen entspricht wohl internationalem Standard-Krankenhaus-Frass. Naja, man kann nicht alles haben 😉 Von allen Seiten gab es gute Wünsche, Mütter von Schülern (die wir gar nicht kennen) haben uns angerufen, um zu fragen, wie es Susanne geht, ob sie irgendwie helfen können oder sich um Jenny kümmern sollen – die Hilfsbereitschaft ist unglaublich. Karten hat Susanne auch von allen bekommen. Hier kümmern sich die Menschen wirklich umeinander, das ist wirklich sehr ausgeprägt. Mit ein Grund, warum Land und Leute sehr liebenswert sind.

Jenny ist schon ganz aufgeregt, sie ist in die Netball-Mannschaft der Schule gewählt worden – das ist etwas Besonderes – und hat morgen ein Spiel. Sie ist stolz wie ein Spanier, hat schon ihr Trikot vorgeführt und will jetzt „Silver Fern“ werden. Netball ist eine seltsame Mischung aus Volleyball und Hallenhalma, hier megapopulär und „Silver Ferns“ ist der Name der neuseeländischen Nationalmannschaft. Die sind weltweit sehr erfolgreich und werden hier fanatisch verehrt (wie die ALL BLACKS beim Rugby).
Happy Weekend 😉

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Lichtblicke

  1. Inge sagt:

    was für gute Nachrichten!! Für Susanne weiterhin gute Besserung, wobei ihr die Anteilnahme von so vielen Menschen sicher auch eine gute Unterstützung ist. Gib Jenny ein Extrabussi für ihre sportliche Entwicklung. Wir wollen dann natürlich auch ein Foto im neuen Trikot sehen.. In welcher „Liga“ spielt sie denn? Euch allen ein gutes Wochenende und für Susanne weiterhin gute Besserung. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.