ich sags ja!

14.9.22, Mittwoch. … wir leben in interessanten Zeiten. Hier ist COVID19 erstmal vorbei, Befehl von Genossin Jacinda. Die ganzen offiziellen Regelungen sind weg, yup, von jetzt auf gleich. Die Reglungen der Arbeitgeber sind natürlich noch in Kraft, also werden immer noch Leute gefeuert, deren Impfung abgelaufen ist … super. Ich vermute die Regierung hat jetzt auf schnellen Rückzug gesetzt, weil langsam die ganze Klagewelle wegen Impfschäden rollt. Das wird noch interessant, einige richtig ordentliche Sammelklagen sind auch dabei. Ein Idikator für den Rückzug ist auch, dass es in den sonst so linientreuen und gleichgeschalteten Medien immer mehr Berichte über die Lügen und Schweinereien gibt.
Was man so hört geht das in Europa wohl auch langsam los und – zumindest im EU Parlament – werden die Pharmafritzen einbestellt und gegrillt. Man darf gespannt sein (Popcorn bunkern!)
Was sicher auch spannend wird, ist die Energiepolitik. Es gibt es da ja weltweit interessante Ansätze um der sogenannten „Energiearmut“ zu begegnen. In Californien wird der Kauf und das Betreiben von E-Autos stark beworben. Da die ja online manipuliert werden können, kann der Staat da bei Bedarf Energie absaugen. Schlau, oder? Rollende Speicher (falls man sie denn aufgeladen kriegt). In England funktioniert das nicht, denn in einigen Gegenden ist die Ladung Strom schon teurer als eine Tankfüllung Sprit.
In der Schweiz darf eine Wohnung nicht mehr über 19 Grad geheizt werden sonst gibts Knast – vielleicht ist es dort dann wenigstens etwas wärmer? Man hört dazu gar nichts aus D? Ist der Strom vielleicht schon weg? Die lustigen Regierungsclowns haben bestimmt tolle Ideen (ihr erinnert euch an die Netzkobolde?). Man weiss ja nun Dank Habeck, dass Geschäfte nicht pleite gehen, nur weil sie nichts mehr verkaufen. Also ist das auch kein Blackout, wenn der Strom ausfällt. Man kann dann nur kein Licht anmachen. (Helau!) Interessant zu diesem Thema – klick
Was auch langsam (oder jetzt dann doch schnell) ausgeht, ist neben Klopapier (Hakle-Pleite) AdBlue. Ohne das Zeug fahren die modernen Diesel nicht. Aber nicht verzagen – es gibt Ideen auch zu diesem Thema – klick.
In diesem Sinne: Happy Mittwoch, morgen ist dann schon der Tag vor dem Freitag!
Nachtrag: Neulich mit Jenny und Susanne in Palmerston North
:-)
😀
:-)
Toller Blick nach oben:
:-)

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu ich sags ja!

  1. inge sagt:

    ja, hier geht es ebenso konfus zu, rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffen, jeden Tag wird eine andere Sau durch Dorf getrieben und jeder hat eine tolle neu Idee. Vor allem haben wir ja auch ausschließlich kompetente Mitglieder in der Regierung, da wird doch wohl was ganz Tolles rauskommen……ich werde weiter berichten

Kommentare sind geschlossen.