Besuch bei Simone

4.5.22, Mittwoch. Ich habe am Montag einen ganz tollen Tag mit Simone verbracht (auch wenn das Wetter nicht supersonnig war – es hätte ja auch regnen können …). Der Flug selbst war schon klasse, ein paar Wolken, aber teilweise hervorragende Sicht. Erstmal zuhause am Strand entlang,
:-)
und eine Kurve …
:-)
… um Kapiti Island, dann Richtung Süden!
:-)
Über der Cook Strait haben wir die Interislander Fähre überholt 🙂
:-)
Dann kam auch schon der Landeanflug über die Ausläufer der Sounds –
:-)
– und touchdown nach knapp 25 Minuten in Blenheim, wo mich Simone aufgesammelt hat.
:-)
Weiter gings nach Picton
:-)
Ein Selfie an der Marina
:-)
– und Frühstück mit Blick aufs Wasser 😀
Anschliessend habe ich Simones neue Bleibe in Waikawa (ein Ortsteil von Picton) bewundert:
:-)
Ein hübsches kleines Haus mit einem privaten Garten, ein guter Fang! Nach der Schlossführung gabs einen Kaffee an der Waikawa Marina
:-)
und dann gings weiter zum Lookout nach Karaka Point
:-)
und Whatamango Bay (G-Maps: click). Das ist superschön absolut pittoresk – nicht sehr touristisch. Die Touristen (wenn es welche gibt!) treiben sich eher auf der Queen-Charlotte-Seite rum, oder halten sich gar nicht gross auf und fahren gleich weiter nach Kaikoura.
Simone hat mir dann noch Blenheim gezeigt, eine Kleinstadt, die sich in den letzten Jahren – zusammen mit dem Weinanbau – sehr gut entwickelt hat. Wir haben dort das (Allzweck-) Museum besucht – click, das ist nicht gross, aber es gibt von allem etwas: Naturkunde, James Cook, Victoriana und eine kleine Wein (-Herstellungs) Expo. Hier das Gentleman’s Study von ca. 1870
:-)
Dort wurde das Tabakritual gepflegt – aber nur mit Smoking Cap!
:-)
Simone vor dem Weinregal 😉
:-)
Und dann wars auch schon wieder Zeit, zum Flughafen zu fahren. Die Cessna Caravan ist ein fliegender Minibus, da sie nicht so hoch und schnell fliegen kann, ist sie ideal fürs Sightseeing. Hinten rechts sieht man eine der beiden Hercules Militärtransporter. Der Flughafen teilt sich die Start-und Landebahn mit der Airforce, hier ist sozusagen das neuseeländische Top Gun untergebracht.
:-)
Der Heimflug war auch wieder was zum Gucken – in der Abendsonne über die Weinberge hier sind das ja eher Weinfelder (in den Bergen gibts nicht genügend Wasser).
:-)
… und das Delta des Wairau River:
:-)
Herrlich – kann ich nur empfehlen. Danke, Simone!

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Besuch bei Simone

  1. inge sagt:

    danke fĂŒr den tollen Bericht von deinem Ausflug nach Picton. Schön,, daß ihr so einen ereignisreichen Tag hattet. Jetzt hast du gesehen, wo sie abgeblieben ist und ihr habt euch mal wieder gesehen. Vor allem ist das ja eine ertrĂ€gliche Anreise…

Kommentare sind geschlossen.