Wohnen in Auckland

12.2.16, Freitag. Wohnen in AKL kann ich derzeit nicht empfehlen! Ach das kleinste Loch kostet noch richtig Kohle – ein kleiner Geschmack hier – click. In dem Beispiel wird das untere eines Etagenbetts angeboten – also noch nichtmal ein ganzes Zimmer – fuer NZ$170 pro Woche! Das entspricht ca. €100 …
Der Immobilienmarkt ist wirklich heftig dort – bei den Hauspreisen fällt einem nix mehr ein – click.
Und hier noch ein Beitrag zur Ungleichbehandlung – klick … Was ist eigentlich aus Artikel 3 Grundgesetz geworden?

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wohnen in Auckland

  1. inge sagt:

    Kannst Du Dich noch an den Hessenpark erinnern? ich war immer gern da, weil es viel zu sehen gab und auch immer was Neues…. Ja mit den Immobilienpreisen ist das so eine Sache. Hierwird auch jeder Quadratzentimeter mit häßlichen quadratischen „Bunkern“ mit Eigentumswohnungen bebaut, die dann .- für hiesige Verhältnisse – richtig teuer sind….da lob ich mir doch meine „Platte“….Euch ein schönes Wochenende. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.