Mistwetter

10.10.09, Samstag. Wahrscheinlich wächst uns bald Moos aus den Ohren … Der Regen hört nicht auf – er kommt nur in Variationen, mit winzigen Unterbrechungen (vermutlich fürs Umschalten der Sprühstärken). Trotzdem gings heute aus dem Haus, denn wir haben für Jenny’s Trampolin eine neue Umrandung gebraucht. Die Alte hat der Wind zerfetzt. In tradeMe (das Kiwi-ebay) haben wir jemanden gefunden, dem der Wind das Trampolin zerlegt hat, der hat uns die nicht mehr benötigte Umrandung verkauft.

Zum Verschicken wär das zu umständlich geworden und da die Adresse in Wellington war, hatten wir beschlossen, das Dingens abzuholen. Kein Problem. Das Navi kannte die Adresse und der Typ hatte uns gesagt, dass es „ein bisschen ausserhalb“ liegt – ein kleiner Ausflug also.

5 Kilometer ausserhalb von jeder Zivilisation kam uns das ganze dann komisch vor. Auf dem kleinen Display vom Navi waren auch keine Strassen mehr sichtbar, Entfernungsangabe: noch 5,6 km … die Strasse mutierte dann zur schmalen Schotterpiste. Umdrehen? Keine Chance mehr. Wir haben dann angehalten, um zu telefonieren, das hab ich genutzt, um Bilder zu machen:

crap weather
 
Schon irgendwie idyllisch, keine Menschen, nur noch Schafe …
Telefonisch versichert, dass wir hier richti sind, sind wir dann tapfer weitergefahren.

crap weather
 

Tatsächlich – am Ende des Weges kamen dann ein paar Farmen und das Geschäft wurde abgewickelt. Dort konnten wir auch drehen (…) Stephan’s Daumen zeigt erleichtert nach oben 🙂

crap weather
 
… und am Ende sind wir wieder gut gelandet. Falls es mal aufhört zu regnen, werden wir die Umrandung auch fertig anbringen …
 
Die Katzen – die ihr Winterfell bereits abgeworfen haben – lungern hauptsächlich drinnen rum. Vor der Heizung:
crap weather
 
Oder auf den Menschen, die sind als Unterlage ja schön warm.

crap weather
 
Ein ordentliches Erdbeben gabs dann auch noch, Zentrum war ca. 2 km von unserem Standort: 4,8 auf der Richterskala. Hat schon etwas geschüttelt, aber keine Sorge, es ist nix passiert.

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Mistwetter

  1. inge sagt:

    So richtig lustig finde ich das aber mit dem Erdbeben nicht!!! Gott sei Dank, daß Euch nichts passiert ist. Erschrecken tut man sich aber doch, oder?? Das nächste Mal bitte irgendwo, wo es kein Unheil anrichtet. Trotzdem ein schönes Wochenende. Hier sind die Wetteraussichen für nächste Woche bei ca. 8 Grad. (am Tag!)Also das wars dann wohl und ich ich werde mich so langsam auf den Winterschlaf vorbereiten… Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.