Guy-Fawkes-Night 2008

5.11.08, Mittwoch. Ein schöner Tag – aber heftige Winde. Bis 160 km/h, ab 140 km/h werden hier dann auch Sturmwarnungen herausgegeben … Susanne und Jenny sind nach Wellington um das Hafenfeuerwerk anzuschauen, mal sehen was sie erzählen, wenn sie zurück kommen (falls es sie nicht weggeblasen hat).
Stephan hatte heute seine erste Physiotherapiesitzung. Leute – auch das geht hier ganz anders ab als in D. Auf dem Rezept vom Krankenhaus stand nur: „Reha“. (In Deutschland hätten da wahrscheinlich 6 Massagen und 3 x Fango draufgestanden). Wir waren sehr gespannt. Der Therapeut nimmt sich richtig Zeit, macht eine eigene Anamnese und eingehende Untersuchung. Er entscheidet auch darüber, wie häufig der Patient behandelt und was gemacht wird. Wir hatten einen sehr guten Eindruck von der Behandlung und Stephan war sehr zufrieden. Es hat schon was gebracht – der Bewegungsradius ist schon grösser – und Stephan hat einige Übungen bekommen, die er zu Hause fleissig übt. Am Freitag geht es dann wieder zum Therapeuten.
Heute Abend war Colin da und wir haben einen Filmabend gemacht 🙂

Nachtrag:
Susanne und Jenny hat es nicht in den Hafen geblasen – sie sind begeistert vom Feuerwerk heimgekehrt.

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Guy-Fawkes-Night 2008

  1. Inge sagt:

    Klingt gut, was die „Knochenbrecher“ da veranstalten..Wichtig ist, daß Stephan auch zuhause brav übt, damit er bald wieder richtig auf die Beine kommt. Weiterhin gute Besserung. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.