geschäftige Tage

26.6.08, Donnerstag. Mein Kollege Colin – vor ein paar Wochen frisch eingetroffen aus Schottland – hat den Leihwagen geholt, wir treffen uns in Wellington und machen uns auf zum Tagungssort. Cleveres Kerlchen, dass ich ja bekanntermassen bin, habe ich das Navi mitgenommen. Wozu ist man Geek?
Nach einer Weile kommt uns allerdings die Wegführung etwas komisch vor, wir sind auf der anderen Hafenseite von Wellington gelandet – Eastbourne. Sehr nett dort und es grenzt auch irgendwie Wainuiomata, aber leider ist hier die Strasse zuende (weil die Insel hier auch endet). Wir lachen uns einen Ast über das Navi und zuckeln leicht desorientiert weiter in der Gegend rum. Beim Sightseeing finden wir doch tatsächlich dann ein Schild – und wir laufen mit geringfügiger Verspätung doch noch da ein, wo wir sollen. Es ist sehr schön dort, ausserhalb des Ortes und sehr ruhig in einem Tag gelegen. Kein wirklicher „Blick“, aber ein idyllischer Park.
Rosewood
 
Und überall die verschiedensten Rosenbüsche zu sehen – daher hat das Etablissement ja schliesslich seinen Namen: Rosewood Estates:
Rosewood
 
Jetzt im Winter ist natürlich alles etwas trostlos, aber ich denke, man kann sich schon vorstellen, wie toll das hier im Sommer bestimmt ist. Hier noch mein Kollege Colin:
Rosewood
 

27.6.08, Freitag. Wir hatten einen guten Seminartag und freuen uns auf Tag 2. Heute verfahren wir uns auch nicht – sind pünktlich da, die anderen Teilnehmer auch, aber der Dozent ist wieder krank, der Tag fällt aus – wie man uns nach einiger Zeit mitteilt 🙁

Was machen wir jetzt mit dem angebrochenen Tag? Ins Büro?!?! Colin verrät mir, dass er heute Geburtstag hat und 55 Jahre alt wird – da beschliessen wir, das erstmal mit einem Frühstück zu feiern. Wir fahren in den Ort und hauen uns gemütlich die Wampe voll, dann fahren wir an den Strand, ist ja nicht weit 😉 Das Wetter ist heute nicht ganz so schön, es geht ein kalter Wind, da machen wir unsg egen Mittag wieder auf den Weg in die Stadt, damit wir die Mittagspause nicht verpassen.

28.6.08, Samstag. Heute ist Jenny wieder mit Netball dran – diesmal ist es ein Unentschieden: 8:8 und Jenny hat auch wieder ein Tor geworfen. Vom Trainer bekommt sie noch eine Auszeichnung: „Bester Spieler des Tages“ – da ist jemand stolz wie Harry!

Wer schon immer mal wissen wollte, was Kreischer nachts macht …
Kreischer
 
… steigt auf dem Pool rum und planscht.

29.6.08, Sonntag. Das Ende ist nah. Draussen ist Weltuntergang, es regnet durchgehend und der orkanartige Wind kommt aus allen Richtungen. Ich habe mich heute morgen trotzdem ins Gym geschleppt (Bin ich euer Held?!?!?!?), da war nix los. Bei dem Wetter geht kaum einer aus dem Haus. Ich war auch froh, als ich wieder da war, wir machen uns einen faulen Tag und ruhen uns für morgen aus, denn da heisst es wieder: zur absoluten Unzeit in die Stadt – FINALE gucken 🙂 Drückt die Daumen, Leute!!!!

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu geschäftige Tage

  1. Inge sagt:

    Es sieht fast so aus, als würde Kreischer über das Wasser laufen.. gab es da nicht schon mal jemanden? Ich bin ganz stolz auf Jenny, das muß ihr doch richtig gut gefallen haben, oder? Offensichtlich macht ihr Netball Spaß….Euc wünsche ich eine gute Woche. Vielleicht wird das ja mit dem Wetter mal wieder besser. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.