Pechvogel

2.5.08, Freitag. Stephan hatte keinen guten Tag heute. Voll Fussballfreude und Erwartung ist er um 5.30 Uhr morgens aufgestanden um das alles entscheidende Uefacup-Spiel zu sehen. Diesmal wurde auch live übertragen – allerdings haben seine geliebten Bayern ein sensationelle Klatsche (0:4) erhalten und sind damit ausgeschieden.

Als er sich dann nachmittags auf den Heimweg gemacht hat, ist ihm jemand ins Auto gedonnert. Stephan ist nix passiert, war in der Stadt, der Typ ist rückwärts aus der Parklücke gerauscht direkt auf den rechten Teil der Vorderseite gerauscht. Kotflügel, Motorhaube und Stoßstange haben was abbekommen. Die Krönung wäre gewesen, wenn ihm noch der Airbag um die Ohren geflogen wäre … 🙁
Ich hoffe nur, dass der Rest vom Wochenende besser wird 😉
Im Büro werde ich schon vermisst – meine Ex-Kollegen haben sich schon bei Stephan beschwert.

Susanne’s Ausflug gestern Abend war nicht so wild – sie war um ca. 22 Uhr schon wieder da. War wohl ganz nett, aber alle mussten/wollten früh zurück.
Das Wetter war wieder traumhaft heute, allerdings wird der Wind kälter und etwas heftiger. Demnächst werden wir dann abends heizen müssen. Happy Weekend 🙂

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Pechvogel

  1. Inge sagt:

    Gut, daß Stephan nichts passiert ist!!War es das rote Spielmobil? Aber offensichtlich ist es fahrtüchtig geblieben… Hoffentlich weiß der Tölpel, daß er die Reparaturkosten zu zahlen hat?!Im Normalfall guckt man mal, bevor man aus einer Parklücke rausfährt, oder ist das in NZ anders? Hier scheint ab und zu für Stunden die Sonne, die Menschen nutzen jede Gelegenheit, in Cafés und Restaurants draußen zu sitzen und man fühlt sich gleich ganz anders. Auch Euch allen ein schönes Wochenende und Bussis INGE

Kommentare sind geschlossen.