@Boomrock

31.1.16, Sonntag. Hier also die Bilder zu unserem gestrigen Ausflug zur Boomrock Lodge. Das ist eine recht exklusive Location (mit Rennstrecke etc.), wo die Reichen und schönen normalerweise die neueste Rolex probefahren dürfen :-D. Bei den Summer Lunches haben auch Normalsterbliche mal eine Chance, sich vom Sternekoch verwöhnen zu lassen (wenn man sich rechtzeitig anmeldet).
Los gings in Johnsonville, dort hat uns der Bus aufgesammelt. Privat hinfahren geht nicht, die Lodge gehört zu einer gigantischen Schaffarm, da darf nicht jeder durchgondeln. Ausserdem möchte man die Strecke vielleicht auch gar nicht fahren, sie ist teilweise ziemlich haarsträubend, viel Schotterpiste, grad mal breit genug für ein Fahrzeug, ca. 600 m hoch am Berg etlang …
Hier die Ankunft mit dem Bus (sorry – Reflektionen vom Busfenster) – das liegt schon wirklich an der Kante!
:-D
 
Heil angekommen – die Fahrt war schon abenteuerlich 🙂 Man siehts an Stephan’s Brille, die sitzt noch ganz schief 😀

:-D
 
Das Wetter ist schön heiss, Wolken und Sonne wechseln sich ab. Wider Erwarten kaum Wind *schwitz*
:-D
 
Die Aussicht ist gigantisch!!!
:-D
 
Die Driving Range … eine Herausforderung. Wer die 3 verschiedenen Greens trifft kriegt Schampus, Geld und Ruhm … man hat uns versichert, dass es schon Leute hingekriegt haben, hat aber diesmal bei keinem der Anwesenden geklappt.
:-D
 
Nicht, dass ich es nicht versucht hätte!!!!
:-D
 
Dann gings zum Ballern – Skeet Shooting/Tontauben schiessen – ihr kennt mich, dass ist eher mein Ding 😉
:-D
 
Jeder hatte fünf Schuss – und ich hab auch getroffen – YAY!
Bei Stephan gings nicht, dafür hat er beim Hufeisenwerfen abgeräumt!

Zwischendurch gabs immer mal kleine Häppchen, die haben SEHR viel Lust auf MEHR gemacht! Nach dem Schiesstraining gabs es dann Lunch:
Vorspeise: ein leckeres fangfrisches Fischfilet, eine Riesengarnele, ein Gemüseteil mit Erbsen und ein kleines Brot- oder Toast-ähnliches Gebilde, yum!
Lunch: Ein ordentliches Lammfilet, perfekt gebraten mit Speck-Erbsen, Rotweinsauce und Kartoffeln, sehr fein!!
Nachtisch: Kokos-Panna Cotta mit Erdbeere und Mangosorbet – zum Niederknien, Leute 😀

 
Das war ein superschöner Tag.
:-D

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu @Boomrock

  1. inge sagt:

    ..das klingt ja toll… GlĂŒckwunsch zu Euren Erfolgen :-)der Nachtisch hĂ€tte mir auch gefallen!! Euch eine gute Woche… Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.