Tief im Süden

4.10.12, Donnerstag. Wir haben von Ines gute Neuigkeiten: nachdem sie mit ihrer Camper-Karre ein bisschen Probleme hatte (Gottseidank nix Grosses!), ist sie im Süden der Südinsel in der Gegend um den Lake Tekapo angekommen und hat einen Job als Rettungsschwimmerin bekommen. Ich habe diesen See mal in Google maps eingegeben – schöne Gegend, beeindruckende Bilder! Es freut uns sehr, dass sie es so gut getroffen hat 🙂

Von Jenny im hohen Norden gibt es ab und zu ein kryptisches SMS: „Bin vom Pferd gefallen, kann ich das süsse Hundebaby mitbringen?“ …
Kein Kommentar.

Über sabine.scholl

Dies ist der Neuseeland-Blog von Sabine, Jenny und Stephan Scholl. Ausgewandert April 2007 :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Tief im Süden

  1. inge sagt:

    Offensichtlich geht es Jenny den Umständen entsprechend gut! Das mit dem Hundebaby ist hoffentlich nur ein Späßle?!Schönes Wochenende und wir sind sehr neugierig. Bussi INGE

Kommentare sind geschlossen.